Ganz Ohr / Einführung

Einführung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gäste,

herzlich willkommen zu unserer Audiotour auf den deutschen Spuren der Stadt Sombor.

Die interaktive und audiovisuelle Stadtführung entstand 2019 im Rahmen eines dreiteiligen generationsübergreifenden Workshops. Insgesamt neun Jugendliche aus Sombor, Apatin und Valjevo nahmen daran teil. Sie erarbeiteten mit Unterstützung von Angehörigen der Erlebnisgeneration der DMi und unter Leitung von Karsten Michael Drohsel, einem Spieleentwickler und Künstler aus Berlin, sowie Sara Delinger, die von 2014 bis 2019 ifa-Kulturmanagerin im Deutschen Verein in Sombor war, die audiovisuellen Informationsmaterialien für diesen Guide. Finanziell wurde das Projekt vom Institut für Auslandsbeziehungen und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, unterstützt.

Sombor, die etwa 60.000 Einwohner zählende serbische Stadt nahe der Grenze zu Kroatien und Ungarn, blickt auf eine rund 750-jährige Geschichte zurück. Die Anfänge der deutschgeprägten Geschichte der Stadt sind im  17. Jahrhundert zu verorten. Die sog. Donauschwaben wurden nachdem die Osmanen Sombor im Jahre 1687  verlassen hatten, durch den Wiener Hof geregelt angesiedelt, um das Wirtschaftsleben der verödeten Landschaft wiederzubeleben und aufzubauen. Die Neuansiedler stammten hauptsächlich aus den süddeutschen Staaten und erhofften sich bessere Lebensbedingungen, da Missernten, Kriege und hohe Steuerlast viele Familien in der alten Heimat in wirtschaftliche Not gebracht hatten.

Von Ulm aus, führte der Weg vieler Siedler donauabwärts auf einfachen Holzschiffen, den sog. Ulmer Schachteln, in die neue Heimat. Die, welche nahe Sombor ankamen, fanden sich vorerst im Grassalkovich Palais der multiethnischen Stadt wieder. Dieses Gebäude wurde als Verwaltungs- und Quarantänezentrum zu Zwecken der planmäßigen Ansiedlung der Donauschwaben in der Batschka genutzt.

Dieses geschichtsträchtige Gebäude sowie zahlreiche andere interessante Orte mit deutschen Spuren werden Sie auf Ihrem Rundgang durch die Stadt kennenlernen.

Deshalb seien Sie ganz Ohr und entdecken Sie auf Ihrem etwa einstündigen Spaziergang mit Hilfe unseres Kartenspiels und den technischen Geräten einen Teil der deutschen Geschichte der Stadt.

Auf den Karten finden Sie Bilder der Somborer Gebäude und Sehenswürdigkeiten, die deutsche Spuren aufweisen. Über das Scannen des QR-Codes auf den Rückseiten der Karten, können Sie die jeweilige Audiodatei laden. Zudem finden Sie die Codes auch nochmal an den jeweiligen Orten unserer Tour auf einer Fliese gedruckt angebracht. Zusätzlich dazu geben Ihnen unsere Spielkarten die Möglichkeit die Stadt mal auf eine andere Art und Weise zu erkunden und/oder nochmal ganz neu zu entdecken.

Tauchen Sie also nun in eine sich schon weit über hundert Jahre fortschreibende Geschichte mit all ihren Höhen und Tiefen ein.

Wir wünschen Ihnen jedenfalls mit dieser Audiotour einen so spannenden wie unterhaltsamen Rundgang!

Partneri