Fotogalerien / Besuch der Mitglieder des Vereins im Donauschwäbischen Museum Sombor

2020 2019
2018
2017
2016
2015
2014 2013 2012 2011

Besuch der Mitglieder des Vereins im Donauschwäbischen Museum Sombor

Eine kleine Gruppe engagierter Mitglieder des Deutschen Humanitären Vereins „St.Gerhard“ besichtigte am 30.09.2020 das noch nicht eröffnete Donauschwäbische Museum in Sombor, das als Dependance des Stadtsmuseums 2019 gegründet wurde. 

Die Kuratorin des Museums, Frau Miroslava Čačić, stellte der Gruppe im Rahmen der Führung alle Räume der Dauerausstellung, die die einzelnen Abschnitte der 200-jährigen Geschichte des Lebens der Donauschwaben umfassen, vor. Unsere Mitglieder waren unter den ersten, die besichtigen konnten, wie die Ansiedlung, die Religion und das geistliche Leben, das Alltagsleben, das Schulwesen, die politische Einstellung und die Deportation der Donauschwaben präsentiert wird. Die Freiwilligen hatten Gelegenheit zum Austausch mit der Kuratorin über die Ausstellung und teilten mit ihr ihre eigenen Erlebnisse und Familiengeschichten.

Die Mitglieder haben eine eigene Zusammenfassung über den Besuch des Donauschwäbischen Museums erstellt, in der sie ihre persönlichen Eindrücke schildern. Die Zusammenfassung lautet folgendermaßen:

„Das Donauschwäbische Museum in Sombor ist sehr gut organisiert und schon auf den ersten Blick sehr beeindruckend. Die Besucher haben die Möglichkeit, in chronologischer Reihenfolge die Ansiedlung der Donauschwaben in diesem Gebiet, die Art der Ankunft, den Fortschritt in der neuen Situation, die Organisation des gesamten Lebens und Arbeitens nachzuvollziehen.. Die fleißigen Ansiedler erzielten schnell herausragende Erfolge sowohl in der Landwirtschaft, im Handwerk, in der Kultur und Bildung, als auch in der Pflege der Tradition.

Die ausgestellte Exponate des Museums sind authentisch, in ihrer ursprünglichen Form erhalten, von den Möbeln bis zu den Trachten. Mithilfe  technischer Mittel erzielen die Exponate eine noch größere Wirkung. Der Gesamteindruck bei den Besuchern ist sehr profund, hinterlässt bei jedem Spuren und lässt niemanden kalt.“

Besuch der Mitglieder des Vereins im Donauschwäbischen Museum Sombor
Besuch der Mitglieder des Vereins im Donauschwäbischen Museum Sombor
Besuch der Mitglieder des Vereins im Donauschwäbischen Museum Sombor
Besuch der Mitglieder des Vereins im Donauschwäbischen Museum Sombor
Besuch der Mitglieder des Vereins im Donauschwäbischen Museum Sombor

Partner