Fotogalerien / Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum

2019
2018
2017
2016
2015
2014 2013 2012 2011

Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum

Am vergangenen Donnerstag, den 30. März 2017, fand im Donauschwäbischen Zentralmuseum (DZM) in Ulm ab 19 Uhr eine Gesprächsrunde unter dem Titel „Unter Anderen - nachgefragt" statt.  Die Podiumsdiskussion organiserte das Museum begleitend zur Ausstellung bzw. dem parallel entstandene Buch „Unter Anderen - Donauschwaben im südöstlichen Europa".

Im Gespräch standen Frau Renata Trischler, Geschäftsführerin der Deutschen Gemeinschaft Osijek/Essegg (Kroatien), und Herr Anton Beck, Vorsitzender des Deutschen Verein „St. Gerhard" Sombor (Serbien), zahlreich erschienenen Publikum Rede und Antwort. Inhaltlich wurden folgende Fragen diskutiert: Wie geht es den deutschen Vereinen in Kroatien und Serbien? Welche Erfolge verbuchen sie, mit welchen Problemen kämpfen sie? Worin unterscheidet sich die Situation in Kroatien von der in Serbien? Welche Erfahrungen haben Renata Trischler und Anton Beck gemacht, von ihrer Jugendzeit in Jugoslawien bis heute? Wie gestaltet sich ihr Leben „unter Anderen" - oder sind sie „die Anderen"?

Unter den Gästen waren u. a. auch Herr Stefan Ihas, Vorsitzender des Weltdachverbandes der Donauschwaben, Herr Hans Supritz, Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Donauschwaben in Deutschland und Vizevorsitzender des Weltdachverbands der Donauschwaben, sowie Herr Josef Jerger, Stellvertretender Bundesvorsitzender der Landsmannschaft der Donauschwaben in Deutschland (Heimatortsgemeinschaften), und Herr Michael Rettinger, zweiter Vorsitzender des Bundesverbandes der Donauschwaben und Vorsitzender der Heimatortsgemeinschaft (HOG) Jarek. 

Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum
Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum
Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum
Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum
Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum
Gespräch im Donauschwäbischen Zentralmuseum

Partner