Aktuelles / „Filme auf Reisen“ 2017 – Deutsche Bestseller-Spielfilme werden im Café de Sol in Sombor gezeigt

„Filme auf Reisen“ 2017 – Deutsche Bestseller-Spielfilme werden im Café de Sol in Sombor gezeigt

„Filme auf Reisen“ 2017 – Deutsche Bestseller-Spielfilme werden im  Café de Sol in Sombor gezeigt

Mit „Filme auf Reisen" schicken die Goethe-Institute in Belgrad und Sarajevo 2017 zum zweiten Mal eine kleine Filmauswahl der wichtigsten und besten deutschen Filme und Co-Produktionen der Berlinale, sowie des Deutschen Filmpreises in zahlreiche Städte in Serbien und Bosnien-Herzegowina.

Nun kommt das Programm nach Sombor. Ab dem 9. August 2017 wird den ganzen Monat jeweils Mittwoch ab 21 Uhr ein Film im Café de Sol zu sehen sein. Der Einritt ist frei und alle Filme werden mit serbischen Untertitel gezeigt. Organisiert wird das Programm vom Deutschen Verein „St. Gerhard" in enger Zusammenarbeit mit dem Café de Sol und dem Goethe-Institut Belgrad.

Programm:

 

Mittwoch, 9. August ab 21 Uhr: HIN UND WEG

Deutschland 2014, 95 Min., Farbe

Regie: Christian Zübert

Drehbuch: Ariane Schröder, Christian Zübert  

Darsteller: Florian David Fitz, Julia Koschitz, Jürgen Vogel

 

Auszeichnungen: Die Deutsche Film- und Medienbewertung verlieh dem Film das Prädikat „besonders wertvoll".

 

Als Hannes für die jährliche Fahrradtour mit seinen Freunden anderen auf keine große Begeisterung. Allerdings offenbart er ihnen nach einiger Zeit den Grund für seine Wahl:

Aufgrund einer unheilbaren Nervenkrankheit und der in Sachen Sterbehilfe l   iberaleren Gesetzgebung im Nachbarland will er diese Radtour zu seiner letzten Reise überhaupt werden lassen. Die Freunde sind geschockt, können Hannes jedoch nicht umstimmen. So macht sich die Gruppe auf den Weg - und erfährt viel über den Wert des Lebens.

 

 

Mittwoch, 16. August ab 21 Uhr: WHO AM I - KEIN SYSTEM IST SICHER

 

Deutschland 2014, 106 Min., Farbe

Regie: Baran bo Odar

Drehbuch: Baran bo Odar, Jantje Friese

Darsteller: Tom Schilling, Elyas M `Barek, Wotan Wilke Möhring

 

Auszeichnungen: Deutscher Filmpreis 2015 für beste Montage und bestes Szenenbild; Bayerischer Filmpreis 2015 für beste Regie.

 

Benjamin ist unsichtbar, ein Niemand. Dies ändert sich schlagartig, als er den charismatischen Max kennenlernt. Auch wenn beide nach außen nicht unterschiedlicher sein könnten, so eint sie doch dasselbe Interesse: Hacken. Gemeinsam mit Max `  Freunden gründen sie die subversive Hackergruppe CLAY, die mit Spaßaktionen den Nerv ei ner ganzen Generation trifft. Zum ersten Mal in seinem Leben ist Benjamin ein Teil von etwas. Doch aus Spaß wird plötzlich Ernst, als die Gruppe auf das Fahndungsraster von BKA und Europol gerät...

 

Mittwoch, 23. August ab 21 Uhr: FACK JU GÖHTE

 

Deutschland 2013, 113 Min., Farbe

Regie und Drehbuch: Bora Dagtekin

Darsteller: Elyas M `Barek, Karoline Herfurth, Katja Riemann

 

Nach 13 Monaten Haft sucht der Ganove Zeki Müller die Beute seines letzten Raubzugs und bewirbt sich als Hausmeister einer Schule, unter deren neuer Turnhalle das Geld vergraben ist. Doch Zeki bekommt einen Job als Aushilfslehrer und muss sich mit einer naiven Referendarin und mit Problemkids herumschlagen, die nicht einmal „Fuck you, Goethe" richtig schreiben können. So beginnt der junge Mann unfreiwillig eine pädagogische Karriere...

Bora Dagtekins wilde Farce war der erfolgreichste deutsche Film des Jahres 2013.

 

Mittwoch, 30. August ab 21 Uhr:  GRÜSSE AUS FUKUSHIMA

 

Deutschland 2016, 104 Min., schwarz-weiß

Regie und Drehbuch: Doris Doerrie

Darsteller: Rosalie Thomass, Kaori Momoi, Moshe Cohen, Nami Kamata, Aya Irizuki

 

Auf der Flucht vor ihren zerplatzten Lebensträumen schließt sich Marie, eine junge Deutsche, der Organisation Clowns4Help an, die im Katastrophengebiet von Fukushima den Opfern von 2011 ein wenig Freude in die Notunterkünfte bringen will. Dort begegnet sie der eigenwilligen Satomi,der letzten Geisha Fukushimas, die es sich in den Kopf gesetzt hat, in ihr zerstörtes Haus in der Sperrzone zurückzukehren. Marie hilft Satomi bei den Aufräumarbeiten.

Dabei kommen sich die beiden Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, langsam näher und werden beide mit den Geistern ihrer Vergangenheit konfrontiert.

 

 

 


07.8.2017.

Partner